Hier stellen wir Ihnen unsere Projektpartner, Sponsoren und privaten Spender vor. Ohne eine fachliche und finanzielle Unterstützung wäre das Projekt Migräne Radar nicht möglich. Wir bedanken uns daher an dieser Stelle bei allen genannten Institutionen, Unternehmen und Privatpersonen!

Projektpartner

Wir arbeiten mit verschiedenen Projektpartnern zusammen. Projektpartner sind Institutionen, die uns in besonderer Weise fachlich oder finanziell unterstützen.

Migräne und Kopfschmerzklinik Königstein

Die Migräne- und Kopfschmerzklinik Königstein, vertreten durch den Chefarzt Dr. med. Charly Gaul, unterstützt das Projekt in allen medizinischen Fragen. Die wissenschaftliche Auswertung der Daten wird in enger Zusammenarbeit mit der Universitätsmedizin Rostock und der Hochschule Hof geschehen.

 

Universitätsmedizin Rostock

Die Universitätsmedizin Rostock, vertreten durch den Direktor des Instituts für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie Prof. Dr. Peter Kropp, unterstützt das Projekt in allen medizinischen und psychotherapeutischen Fragen. Die wissenschaftliche Auswertung der Daten wird in enger Zusammenarbeit mit der Migräne- und Kopfschmerzklinik Königstein und der Hochschule Hof geschehen.

 

Bayerische Sparkassenstiftung

Die Bayerische Sparkassenstiftung fördert das Migräne Radar 2.0 im Jahr 2015 mit knapp 70.000 €. Nur diese großzügige Förderung machte die Umsetzung des Projekts möglich.

 

Sponsoren

Sponsoren sind Unternehmen, die unser Projekt finanziell unterstützen. Sie wollen Sponsor werden? Hier erfahren Sie alles über unsere Sponsorenpakete.

Gold Sponsoren

Silber Sponsoren

DieSparkasse Hochfranken, welche 2009 durch Fusion der "Sparkasse Fichtelgebirge" und der "Kreis- und Stadtsparkasse Hof" zur "Sparkasse Hochfranken" mit Sitz in Hof, Marktredwitz und Selb entstand, unterstützt das Migräne Radar seit Januar 2015.

Bronze Sponsoren

Die PIXEL GmbH, IT Beratungsunternehmen aus dem Großraum München, unterstützt das Migräne Radar ab Juli 2015.

Private Spender

Natürlich freuen wir uns auch sehr über private Unterstützer. Wie Sie uns unterstützen können, haben wir hier für Sie zusammengestellt. In den FAQ können Sie nachlesen, wofür wir die uns zur Verfügung gestellten Gelder verwenden.




Heute haben wir die 5.000-Teilnehmer-Grenze überschritten! Vielen Dank an alle, die das Migräne Radar unterstützen. Natürlich freuen wir uns auch weiterhin über neue Teilnehmerinnen und Teilnehmer, bitte empfehlen Sie unser Projekt weiter!

Nach dem Update der Android App haben wir jetzt auch die iOS Version aktualisiert. Ab jetzt werden auch hier Neuigkeiten zum Projekt direkt in der App angezeigt.

Wir haben unsere Android App aktualisiert. Ab jetzt können Auswertungen direkt in der App heruntergeladen werden. Des Weiteren haben wir die App um eine Karte der Migräneanfälle ergänzt. Zusätzlich können Neuigkeiten zum Projekt jetzt direkt angezeigt werden.